Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Thannhausen  |  E-Mail: info@vg-thannhausen.de  |  Online: http://www.vg-thannhausen.de

Rückblick zur Ortsumfahrung

  • Anfang der 90er Jahre wurde bereits über eine Ortsumfahrung im Marktrat beraten
  • April 1998, Beschluss des Marktrates, eine Umfahrung für Münsterhausen ist beabsichtigt
  • Januar 2000, Trassenstudie für Umfahrung West oder Ost soll in Auftrag gegeben werden
  • Juli 2004, erneuter Beschluss des Marktrates, Münsterhausen will eine Umfahrungsstraße, eine Machbarkeitsstudie wird in Auftrag gegeben
  • Februar 2005, Beteiligung der Träger öffentlicher Belange
  • Mai 2005, Machbarkeitsstudie wird vorgestellt
  • Januar 2006, Verkehrsgutachten wird vorgestellt, bis zu 8800 Fahrzeuge pro Tag fahren durch Münsterhausen, Verkehrsentlastung durch Westumfahrung 86 %, Ostumfahrung 70 %
  • Juli 2006, Trassenbewertung, klare Vorteile für Westumfahrung
  • Juli 2006, Besprechung bei der Reg. von Schwaben
  • Juli 2006, Vorstellung der Trassenstudie in einer Bürgerversammlung
  • September 2006, Artenschutzgutachten wird in Auftrag gegeben
  • November 2007, Artenschutzgutachten wird im Marktrat vorgestellt, beide Varianten sind aus artenschutzrechtlichen Gründen machbar
  • November 2007, Beschluß des Marktrates für die Westumfahrung mit 11 : 3 Stimmen
  • April 2008, Abgabe des fertigen Gutachtens, widersprüchliche Aussagen zu Storchenproblematik
  • Juni 2008, weiteres Gutachten zu Storchenproblematik, Ergebnis, keine Gefährdung vorhanden.
  • Okt. 2008, Raumanalyse wird an Reg. von Schwaben übergeben
  • Mai 2009, Marktratsbeschluss für ein Bebaungsplanverfahren mit 13 : 1 Stimmen
  • Juni 2009, Beauftragung des Ing.büros ITF zur Erstellung des Flächennutzungs- und Bebaungsplanes
  • Nov. 2009, Auftrag an Büro NRT zur Erstellung eines Gutachtens zur Floristischen/Faunistischen Sonderuntersuchung
  • Nov. 2010, Vorstellung dieses Gutachtens durch NRT
  • Frühjahr 2011, Grundlagenvermessung und Baugrunduntersuchungen
  • Feb. 2011, Aufstellungsbeschluss durch Marktrat zum Bebauungsplanverfahren
  • Juli 2011, Festlegung der Feldwegeänderungen gemeinsam mit Vertretern der Landwirtschaft
  • Sommer 2011, Abstimmung der Planung mit staatlichem Bauamt Krumbach und Reg. von Schwaben, Änderung der Planung mit Kreisverkehr an der Edelstetter Str
  • Nov. 2011, Infoveranstaltung mit den durch die Umfahrung betroffenen Grundstücksbesitzer
  • Dez. 2011, Beginn der Grundstücksverhandlungen
  • Feb. 2012, Vorstellung des schalltechnischen Gutachtens
  • März 2012, weitere schalltechn. Untersuchungen vorgestellt
  • April 2012, einstimmiger Beschluss des Marktrates zur vorgelegten Planung
  • Mai 2012, Auslegung des Planes für die Öffentlichkeit und Beteiligung der Träger öffentliche Belange
  • August 2012: Marktrat fasst Abwägungsbeschlüsse zu den eingegangenen Stellungnahmen bei der Auslegung der Pläne zur Ortsumfahrung im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden
  • September 2012: Markt Münsterhausen stellt den Antrag auf Einleitung einer Unternehmensflurbereinigung im Bereich der Ortsumfahrung
  • Oktober 2012: Der Entwurf der Flächennutzungsplan- und Bebauungsplanänderung Ortsumfahrung Münsterhausen wird vom Marktrat gebilligt
  • Oktober 2012: Erneute Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden wird durchgeführt, aktuelle Planung wird im Rathaus ausgelegt
  • Januar 2013: Einwendungen von Behörden und Bürgern sind eingegangen
  • Februar 2013: Behandlung der Stellungnahmen in der Sitzung des Marktrates, Feststellungsbeschluss zum Flächennutzungsplan und Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan gefasst
  • Juli 2013: Billigung der Entwurfsplanung im Marktrat mit 14:0 Stimmen
  • Sept. 2013: Arbeitskreis Flurneuordnung hat einen Vorschlag zum Verfahrensgebiet erarbeitet
  • Dez. 2013: Genehmigungsplanung wird vom Ing.Büro ITF erstellt
  • Januar 2014: Förderantrag wird beim Landratsamt Günzburg eingereicht
  • Mai 2014: weitere Baugrunduntersuchungen werden durchgeführt
  • Winter 2014/15:artenschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen wurden erstellt
  • Feb. 2015: ergänzter Förderantrag eingereicht
  • Mai 2015 Klage gegen Bauvorhaben wird eingereicht
  • April 2016 Klage durch das Verwaltungsgericht Augsburg abgewiesen
  • Sept. 2016 Revison durch die Kläger eingelegt
  • Juli 2017 Revision wurde abgewiesen durch Verwaltungsgereichtshof München
  • Sept. 2017 Nichtzulassungbeschwerde durch den Kläger eingereicht 
  • Aug. 2018 Nichtzulassungsbeschwerde wurde durch das Bundesverwaltungsgericht abgewiesen

drucken nach oben